Symbiose aus Effizienz und Komfort:
Die TNC fürs Fräsen und Drehen

Die TNC 640 vereint die Bearbeitungvorgänge für Fräsen und Drehen in einer Steuerung. Im NC-Programm lässt sich beliebig zwischen Drehbetrieb und Fräsbetrieb wechseln. Die intelligente Kombination von Fräsen und Drehen hilft dem Anwender Zeit und Kosten zu sparen.

Der Wechsel zwischen Dreh- und Fräsbearbeitung ist dabei besonders alltagstauglich und komfortabel gestaltet. 

  • Für Fräs-, Fräs-Dreh-Maschinen und Bearbeitungszentren
  • Bis 24 Regelkreise
  • 5-Achs- und HSC-Bearbeitung
  • Wälzfräs-, Zahnrad-, und Schleifbearbeitung
  • Touchscreen mit Multitouch

3D-Simulationsgrafik

Eine aussagekräftige Bearbeitungsvorschau ermöglicht Ihnen die detailgetreue 3D-Simulationsgrafik der TNC 640 sowohl für Fräs- als auch für Drehbearbeitungen. Damit können Sie schon vorab beurteilen, ob Ihr Bearbeitungsprogramm alle notwendigen Angaben enthält, ob die Bearbeitungsvorgänge reibungslos laufen und die Oberflächen die gewünschte Qualität erreichen.

Vorteile:

  • Simulation von extern und an der Maschine erstellten Bearbeitungsprogrammen
  • Berücksichtigung der tatsächlichen Maschinenkinematik
  • Prüfung des Werkzeugbestands und der Werkzeugaufrufe
  • präzise Darstellung des Werkstücks
  • frei wählbarer Blick auf Details
  • permanente Anpassung von Betrachtungswinkeln und Ansichtsoptionen während der laufenden Simulation

ADP – Advanced Dynamic Prediction

Die Standardfunktion ADP der TNC 640 sorgt für eine optimierte Bewegungsführung der Vorschubachsen bei 3- und 5-achsigen Fräsbearbeitungen. Insbesondere bei unzureichender Datenqualität im NC-Programm und stark schwankender Punkteverteilung in benachbarten Werkzeugbahnen bemerken Sie die Wirkung der gleichmäßigen und genauen Bewegung des Werkzeugmittelpunktes sofort.

Die TNC-Steuerung berechnet mit ADP die Kontur dynamisch voraus und kann die Achsgeschwindigkeiten rechtzeitig über eine beschleunigungsbegrenzte und ruckgeglättete Bewegungsführung an die Konturübergänge anpassen. Somit können auch bei stark schwankender Punkteverteilung in benachbarten Werkzeugbahnen saubere Oberflächen mit kurzen Bearbeitungszeiten gefräst werden.

Vorteile:

  • makellose Oberflächen
  • perfekte Konturen
  • hohe Bahngeschwindigkeit
  • kurze Bearbeitungszeiten

Seine Stärken zeigt ADP unter anderem beim bidirektionalen Schlichtfräsen:

  • durch ein symmetrisches Vorschubverhalten auf der Vor- und Rückwärtsbahn
  • durch besonders gleichmäßige Vorschubverläufe bei nebeneinanderliegenden Fräsbahnen

Die TNC 640 intuitiv bedienen

Auch bei Losgröße 1 prozesssicher fertigen – das geht mit der TNC 640 besonders einfach, schnell und intuitiv. Die Kombination aus klassischem Steuerungsbildschirm, dem Seitenbereich Extended Workspace Compact und der Multitouch-Bedienung macht’s möglich.

Leistungsfähiger Editor

Mit dem neuen Editor der TNC 640 können Sie NC-Programme noch einfacher erstellen. Ausschlaggebend dafür ist die benutzerfreundliche Darstellung. Dank klar getrennter Bildschirmbereiche, moderner Farbgestaltung und eindeutiger Kennzeichnung der Betriebsarten behalten Sie auch bei komplexen Programmen immer den Überblick.

Gleichzeitig unterstützt Sie die TNC 640 durch intelligente Hilfsprogramme bei Ihrer Arbeit:

  • einfaches Handling von DXF-Dateien
  • direkte Anzeige von PDF-Dateien auf der Steuerung
  • schnelle und einfache Berechnung von Technologiedaten
  • praxisgerechte Antastfunktionen
  • Kalibrierzyklen zum Einrichten der Maschine
  • sofortige Datenübernahme zwischen geöffneten Dialogen

Horizontalbearbeitung

Nicht nur in der vertikalen Bearbeitung, sondern auch in der Horizontalbearbeitung bietet die TNC 640 wesentliche Vorteile. Dazu tragen unter anderem die Funktionen von Dynamic Efficiency bei. Sie ermöglichen ein gesteigertes Zeitspanvolumen und wirken besonders bei der Schwerzerspanung und beim Schruppen, wie es auch bei der Horizontalbearbeitung zur Anwendung kommt.

Die Horizontalbearbeitung ist auch in vollautomatisierten Fertigungsprozessen weit verbreitet. Diese unterstützt die TNC 640 ebenfalls mit zahlreichen praxisgerechten Funktionen, beispielsweise der Palettenbearbeitung. Damit können unterschiedliche Werkstücke über Handhabungssysteme in definierter Reihenfolge zugeführt und bearbeitet werden. Die Funktionen von Connected Machining ermöglichen darüber hinaus die einfache Einbindung der Steuerung in automatisierte Fertigungsprozesse. So unterstützen die TNC 640 auch ein durchgängig digitales Auftragsmanagement in der Fertigung.

Komplett bearbeiten: Fräsen, Drehen und Schleifen auf einer Maschine

Auf einer Fräs-Dreh-Maschine mit TNC 640 bearbeiten Sie das Werkstück komplett aus einem Guss: Fräsen – Drehen – Fräsen – Schleifen in beliebiger Reihenfolge. Und am Schluss vermessen Sie dieses komplett auf einer Maschine gefertigte Werkstück mit einem HEIDENHAIN-Tastsystem.

Die TNC 640 bietet Ihnen leistungsfähige Funktionen, mit denen Sie auf ganz einfache Weise programmgesteuert im NC-Programm beliebig zwischen Dreh-, Abricht- und Fräsbetrieb wechseln können.

mehr erfahren