CNC PILOT 640 – Die Steuerung für CNC-Drehmaschinen

Durch den flexiblen Aufbau und aufgrund der vielseitigen Programmiermöglichkeiten bietet Ihnen die CNC PILOT 640 immer die richtige Unterstützung. Egal ob Sie Einzelteile oder Serien fertigen, ob Sie einfache oder komplexe Werkstücke herstellen: Die CNC PILOT 640 zeichnet sich durch eine einfache Bedienung und Programmierung aus. Sie benötigt deshalb nur geringe Einarbeitungs- oder Schulungszeit.

Die CNC PILOT 640 ist für CNC-Drehmaschinen konzipiert. Sie eignet sich für Horizontal- und Vertikal-Drehmaschinen. Dabei unterstützt sie Drehmaschinen mit Hauptspindel, einem Schlitten (X- und Z-Achse), C-Achse oder positionierbarer Spindel und angetriebenen Werkzeugen sowie Maschinen mit Y-Achse und B-Achse.

Unabhängig davon, ob Sie einfache Drehteile oder komplexe Werkstücke fertigen, mit der CNC PILOT 640 profitieren Sie von der grafischen Kontureingabe und der komfortablen Programmierung mit smart.Turn.

Und wenn Sie die Variablenprogrammierung nutzen, spezielle Aggregate Ihrer Maschine steuern, extern erzeugte Programme verwenden etc. – kein Problem, dann schalten Sie um auf DIN PLUS. Denn mit DIN PLUS finden Sie die Lösung für Ihre speziellen Aufgaben.

Connected Machining – Die Drehsteuerung im Mittelpunkt einer durchgängig digitalen Fertigung

Vernetzen Sie auch über Ihre Drehsteuerung von der Werkstatt aus alle produktionsbegleitenden Bereiche.

Visuelle Kontrolle bereits vor der Bearbeitung

Mit der hochauflösenden, detailgetreuen 3D-Simulation können Sie das Fertigungsergebnis für Dreh-, Bohr- oder Fräsprozesse bereits vor der eigentlichen Bearbeitung genau beurteilen.

Die frei um alle Achsen drehbare Ansicht von Roh- und Fertigteil ermöglicht eine visuelle Kontrolle aus allen Blickwinkeln. Mit der intuitiven Maus- und Tastenbedienung navigieren und zoomen Sie in jedes programmierte Detail hinein – selbstverständlich auch bei C-Achs-Konturen auf der Mantel- oder Stirnfläche und bei Y-Achs-Konturen in der geschwenkten Ebene. So hilft Ihnen die 3D-Simulation schon vor der Bearbeitung, selbst kleinste Fehler zu erkennen.

Strukturiert programmieren mit smart.Turn

Das smart.Turn-Programm gliedert sich in gut lesbare einzelne Bearbeitungsblöcke, die Units. Eine Unit beschreibt einen Bearbeitungsschritt– und zwar vollständig und übersichtlich. Werkzeug-,Technologie-, Kontur- und Zyklusparameter sind „auf einen Blick“ erfassbar. Alle Parameter sind klar strukturiert in Formularen zusammengefasst und werden durch kontextsensitive Hilfebilder veranschaulicht. Mit smart.Turn haben Sie die Sicherheit,dass jeder Arbeitsblock korrekt und vollständig definiert ist.

Praxisgerechte Bearbeitungszyklen
Selbstverständlich stehen Ihnen in der CNC PILOT 640 leistungsfähige Zyklen fürs Drehen, Fräsen und Bohren zur Verfügung. Ebenso gehören Gewindezyklen oder Fräs- und Bohrmuster zum Standard. Und falls etwas Spezielles gefordert wird: DIN/ISO und Units lassen sich im NC-Programm einfach kombinieren.

NC-Programm auf Knopfdruck mit TURN PLUS

Mit TURN PLUS erstellen Sie NC-Programme in kürzester Zeit: Nachdem Sie die Roh- und Fertigteilkontur beschrieben haben, wählen Sie nur noch Werkstoff und Spannmittel. Alles weitere erledigt TURN PLUS automatisch: Erstellen des Arbeitsplanes, Auswahl der Arbeitsstrategie, Wählen von Werkzeugen und Schnittdaten und Generieren der NC-Sätze.

Als Ergebnis erhalten Sie ein ausführlich kommentiertes smart.Turn-Programm mit Arbeitsblöcken (Units). Das gibt Ihnen Spielraum für Optimierungen und Sicherheit beim Einfahren des NC-Programms. Das alles kann TURN PLUS auch für die Bohr- und Fräsbearbeitungen mit der C-Achse oder der Y-Achse auf Stirn- und Mantelflächen und bei Maschinen mit Gegenspindel auch für die Rückseitenbearbeitung.

Auch für komplexe Werkstücke mit Bearbeitungen an Stirnseite, Rückseite und Mantelflächen erstellt die Steuerung CNC PILOT automatisch das NC-Programm. So sparen Sie nach der Geometriedefinition ca. 90 % der für die Programmierung der Bearbeitungen erforderlichen Zeit.

Interaktive Kontur-Programmierung ICP

Bei komplexen Teilen oder fehlender Werkstückbemaßung hilft die Interaktive Kontur- Programmierung ICP. Damit beschreiben Sie die Konturelemente so, wie sie in der Zeichnung bemaßt sind. Oder Sie importieren die Kontur einfach – falls die Zeichnung im DXF-Format zur Verfügung steht.

Bei der Dateneingabe entscheiden Sie, ob die Koordinaten absolut oder inkremental, der Endpunkt oder die Länge der Linie, der Mittelpunkt oder der Radius des Kreisbogens angegeben werden. Zusätzlich legen Sie fest, ob ein tangentialer oder nicht tangentialer Übergang zum nächsten Konturelement vorliegt.

Fehlende Koordinaten, Schnittpunkte Mittelpunkte, etc. berechnet die CNCPILOT 640, soweit sie mathematisch definiert sind. Ergeben sich mehrere Lösungsmöglichkeiten, lassen Sie sich die mathematisch möglichen Varianten anzeigen und wählen dann die gewünschte Lösung aus. Bestehende Konturen können Sie ergänzen und ändern.

Load Monitoring – Werkzeugverschleiß und -bruch während der Bearbeitung erkennen

Load Monitoring überwacht die Spindel- und Antriebsauslastung der Maschine und vergleicht diese mit den Auslastungswerten einer Referenzbearbeitung. Die CNC PILOT 640 kann die Auslastungswerte übersichtlich in einem separaten Fenster grafisch darstellen.

Sie können zwei Grenzwerte festlegen, die unterschiedliche Fehlerreaktionen verursachen. Nach Überschreiten des ersten Grenzwertes wird das aktuelle Werkzeug als verbraucht gekennzeichnet und die Steuerung kann beim nächsten Werkzeugaufruf automatisch ein vorher definiertes Austauschwerkzeug einwechseln. Nach Überschreiten des zweiten Grenzwertes geht die CNC PILOT 640 von einer unzulässigen Belastung aus (z.B. Werkzeugbruch) und stoppt die Bearbeitung. So erhalten Sie höhere Prozesssicherheit bei der Bearbeitung, speziell in der mannlosen Schicht.

Komplettbearbeitung mit B-Achse und Gegenspindel

Maschinen mit B-Achse ermöglichen Bohr- und Fräsbearbeitungen auf schräg im Raum liegenden Ebenen. Mit der CNC PILOT 640 lösen Sie solche Aufgaben einfach und schnell. Sie programmieren die Bearbeitungen wie gewohnt in der Hauptebene.

Sie profitieren von:

  • effizienter Programmerstellung mit smart.Turn
  • effektiven Dreh-, Fräs- und Bohrbearbeitung mit steuerungsinternen Zyklen
  • 6-Seiten-Komplettbearbeitung
  • Produktivitätsgewinn und reduzierter Bearbeitungszeit