News

HEIDENHAIN auf der Moulding Expo: Halle 3, Stand 3D11

HEIDENHAIN TNC-Steuerungen steigern Prozesssicherheit, Genauigkeit und Dynamik der Bearbeitung. Außerdem sind sie mit ihrer werkstattorientierten Programmierung im Klartext hochflexibel. Das macht sie bei vielen Anwendern im Werkzeug- und Formenbau so beliebt. Auf der Moulding Expo 2017 zeigt HEIDENHAIN, wie TNC-Steuerungen die Nutzung vorhandener Daten in einer vernetzten Fertigung vereinfachen können und wie ein neues, intuitives Bedienkonzept die Arbeit weiter erleichtern kann.

Die nächste Generation der TNC 620 verbindet die typischen Vorteile bewährter HEIDENHAIN-Steuerungen mit der modernen Art der Bedienung durch Tippen, Wischen und Ziehen per Touchscreen. Die Kombination aus intuitiver Bedienung, kontextsensitiver Unterstützung des Anwenders und bewährtem HEIDENHAIN-Bedienkonzept sorgt für Arbeitserleichterungen und Zeiteinsparungen in der Produktion.

Die Bedienung der TNC 620 mit Touchscreen erfolgt durch Gesten, wie sie von Smartphone oder Tablet-PC bekannt sind. So kann der Anwender beispielsweise die Programmier- und Testgrafik direkt am Bildschirm dynamisch, flüssig und ohne Ruckeln bewegen. Er stellt per Fingertipp ganz einfach die gewünschte Sicht auf das Bauteil ein, zoomt Details ein und aus und verschiebt oder dreht die Grafik. Genauso schnell und intuitiv navigiert er mit Wischbewegungen durch lange Listen, NC-Programme und Tabellen.

Die kontextsensitive Benutzeroberfläche der TNC 620 zeigt bei allen Arbeitsschritten immer genau die Elemente an, die der Anwender gerade braucht. Damit ist die neue Generation der HEIDENHAIN TNC 620 noch einfacher in der Bedienung, zuverlässig im Einsatz und bestens gerüstet für zukünftige Anforderungen.

HEIDENHAIN TNC-Steuerungen mit Connected Machining ermöglichen ein durchgängig digitales Auftragsmanagement in der Fertigung. Connected Machining fasst Funktionen der TNC-Steuerungen zusammen, die die Vernetzung der Steuerung in der Werkstatt mit allen produktionsbegleitenden Bereichen im Unternehmen unterstützen. So kann der Anwender mit dem Remote Desktop Manager alle im Unternehmen verfügbaren Daten und Informationen sicher nutzen. Das spart Zeit, wenn er z. B. direkt von der TNC-Steuerung fehlende Daten aus CAD/CAM-Anwendungen abrufen kann. Ebenso kann er aber natürlich auch Rückmeldungen an alle Prozessbeteiligten senden, z. B. über nachträglich in der Werkstatt angepasste Schnittdaten oder Zustellungen.

Die Schnittstelle HEIDENHAIN DNC ermöglicht unter anderem die vertikale Prozessintegration, also die Anbindung von TNC-Steuerungen an die gesamte Anlagenautomation oder Leitstandsysteme. So können automatisierte Rückmeldungen über die laufenden Fertigungsprozesse eingerichtet werden. Das steigert die Transparenz in der Fertigung schon ab Losgröße 1 und unterstützt das termingerechte Auftragsmanagement. Die Adaptive Vorschubregelung AFC aus dem Funktionenpaket Dynamic Efficiency steigert nicht nur die Zerspanleistung in der Schwerzerspanung. Sie verbessert auch die Prozesssicherheit deutlich. Denn AFC erkennt eine zu hohe Spindellast und kann dadurch Schäden an Werkzeug und Bauteil vermeiden. Damit ist sie auch für den Werkzeug- und Formenbau mit seinen komplexen und hochwertigen Werkstücken sehr interessant.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Neue Helpline „APP-Programmierung“ bietet Service und Beratung rund um HEIDENHAIN-Software-Lösungen

Die Schnittstelle HEIDENHAIN DNC ermöglicht die Anbindung von TNC-Steuerungen an Warenwirtschafts- oder Leitstandsysteme. In einer effizienten Prozesskette sind aber nicht nur die Werkzeugmaschinen mit TNC-Steuerungen in das Firmennetzwerk eingebunden. Auch HEIDENHAIN-Geräte, die z. B. an Mess- und Prüfplätzen in der Arbeitsvorbereitung oder Qualitätssicherung Daten erfassen, sind in die Prozesskette integriert. So stehen auch die von diesen Messgeräten und Folge-Elektroniken gesammelten Daten im ganzen Unternehmen zur Verfügung. Der gesamte Fertigungsprozess wird effizienter. Produktivität, Qualität und Flexibilität steigen.

Damit die Integration von TNC-Steuerungen, HEIDENHAIN-Messgeräten und zugehörigen Software-Lösungen in das spezifische Netzwerk des Kunden problemlos gelingt, hat der HEIDENHAIN-Service parallel zur Vorstellung des Funktionsumfangs Connected Machining eine eigene Helpline „APP-Programmierung“ installiert. An der Helpline erreichen Anwender und Maschinenhersteller Software-Spezialisten, die sie bei der Beantwortung aller Fragen rund um die IT-Anbindung von HEIDENHAIN-Produkten mit Datenschnittstelle unterstützen. Dazu gehören unter anderem folgende Produkte und Software-Lösungen: RemoTools SDK, EIB 741, MSE 1000, Interface-Karten, ND 200 und HEIDENHAIN-Clone. Die Serviceleistung reicht von der Auswahl der richtigen Hardware und Software für die jeweilige Applikation über die Inbetriebnahme bis hin zu Programmanpassungen.

Die Helpline „APP-Programmierung“ ist unter der Rufnummer +49 8669 31-3106 oder per E-Mail unter der Adresse service.app@heidenhain.de erreichbar.

mehr anzeigen weniger anzeigen